MICHAL MENET | CENTER | PENN STATE

von Dominik Hoch

Runde 7, Pick 247

Alter | 23
Geburtsort | Reading, Pennsylvania
Grösse | 1.93m
Gewicht | 138kg

Michal Menet stammt ursprünglich aus Birdsboro und ging auf die Exeter High School in Reading, beides in Bundesstaat Pennsylvania. Dort begann er auch Football zu spielen und wurde vornehmlich als Offensive und Defensive Lineman eingesetzt, dazu kamen sporadische Snaps als Tight End.

Für seine Leistungen wurde er mit vier von fünf Sternen bewertet und zog somit auch die Aufmerksamkeit grosser Colleges auf sich. Darunter war auch die Penn State University, für welche sich Michal Menet entschied und für drei Jahre als Starter, inklusive zwei Jahren als Captain, für die Nittany Lions auflief.

Von NFL Scouts wird er als beständiger College-Starter mit guter Masse und Kraft, um mit seinen direkten Gegenspielern klarzukommen. Schwächen offenbaren sich aber, wenn es mehr Reichweite und Reaktionsgeschwindigkeit braucht. Es fehle ihm an idealer Länge und Athletik.

Michal Menet hat keinen leichten Weg vor sich und muss die Coaches mit Einsatz und Lernfähigkeit von sich überzeugen. Auf der Position des Centers ist Rodney Hudson gesetzt und haben die Cardinals mit Lamont Gaillard und Max Garcia zwei valable Ersatzspieler. GM Keim hat bereits bestätigt, dass Menet auch die Positions des Guards lernen soll und Vielseitigkeit von ihm und den Trainern sehr geschätzt wird.

Als Vorbild und Motivation kann er den ehemaligen Cardinals Center A.Q. Shipley nehmen. Ebenfalls von der Penn State Universität in die NFL gekommen, wurden ihm ähnlich Stärken und insbesondere Schwächen attestiert. Ihm gelang es trotzdem eine lange und erfolgreiche NFL Karriere hinzulegen.

Kommt Menet auch nur an sowas heran und etabliert sich im Kader der Cardinals, sei dies als Back-Up oder in ein paar Jahren sogar noch mehr, gelang unserem Team aus Arizona ein sehr guter Siebtrundenpick.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG

©2020 German Birdgang e.V. | Erstellt von Webbutze Hamburg